Mittwoch, 29. Juli 2009



Diesen tollen Quilt habe ich von der Gruppe, Patch89 aus Augsburg, für die Lebenhilfe, erhalten.
Der Quilt ist Handarbeit im wahrsten Sinn.

Außerdem waren noch zwei Kuschelkissen dabei.
Herzlichen Dank und liebe Grüße nach Augsburg.


Es ist so still; die Heide liegt
Im warmen Mittagssonnenstrahle,
Ein rosenroter Schimmer fliegt
Um ihre alten Gräbermale;
Die Kräuter blühn; der Heideduft
Steigt in die blaue Sommerluft.

Laufkäfer hasten durchs Gesträuch
In ihren goldnen Panzerröckchen,
Die Bienen hängen Zweig um Zweig
Sich an der Edelheide Glöckchen;
Die Vögel schwirren aus dem Kraut -
Die Luft ist voller Lerchenlaut.

Ein halbverfallen niedrig Haus
Steht einsam hier und sonnbeschienen;
Der Kätner lehnt zur Tür hinaus,
Behaglich blinzelnd nach den Bienen;
Sein Junge auf dem Stein davor
Schnitzt Pfeifen sich aus Kälberrohr.

Kaum zittert durch die Mittagsruh
Ein Schlag der Dorfuhr, der entfernten;
Dem Alten fällt die Wimper zu,
Er träumt von seinen Honigernten.
- Kein Klang der aufgeregten Zeit.

Theodor Storm

1 Kommentar:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Monika,
ich freue mich immer über deine Gedichte und bewundere immer wieder die Vielfalt der Quilts. Die Fantasien sind einfach grenzenlos. Ich hoffe, dass ich im Urlaub jetzt auch mal wieder was nähe.
Liebe Grüße - Ruth